Hausbesuch im Escort

Der Escort ist den meisten geläufig. Viele verbinden damit aber den reinen Hotelbesuch. Mittlerweile hat sich im Escort Bereich vieles verändert. Was früher stetig vermieden wurde, ist heute endlich möglich. Der Hausbesuch. Immer mehr Männer entscheiden sich für ein Escort Date in den eigenen 4-Wänden und genießen dieses sichtbar. Doch macht der Hausbesuch wirklich Sinn, im Gegensatz zum Hotel? Und welche Männer bevorzugen diese Möglichkeiten?

Hausbesuch – Wie diskret ist er

Vorweg kommen wir auf den wichtigsten Punkt. Die Diskretion. Im Grunde ist der Escort in diesem Bezug recht anonym. Was zwischen 4 Augen passiert, wandert nicht nach außen. Doch wie ist das konkret beim Hausbesuch? Einige stellen sich diesen, wie in Hollywood-Filmen vor, in denen billig gekleidete Damen im verruchten Outfits den Kunden besuchen. Diese Vorstellungen sind aber zumindest für Deutschland unrealistisch. Auch bei einem Hausbesuch erscheinen die Damen professionell und ganz als Dame von Welt. Äußerlich sind sie dabei als Escort Date nicht zu erkennen. Sollte allerdings ein provokanter Minirock für den Hausbesuch gewünscht werden, richten sich die Girls natürlich danach. Ansonsten sehen wir den Besuch zu Hause sogar als deutlich diskreter an, als das Treffen im Hotel.

Wer bucht den Hausbesuch

Lange Zeit galt der Hausbesuch als verpönt. Er war nicht sicher genug. Doch die Nachfrage im Escort stieg und immer mehr Frauen bieten den Hausbesuch an. In der Regel ist dafür kein Aufpreis zu bezahlen. Der Kunde muss den normalen Preis für ein Escort Date bezahlen. Mehr nicht. Die Möglichkeiten bei einem Hausbesuch (gegenüber dem Hotel) sind aber deutlich größer und angenehmer. Es sind aber nicht nur Singles, die diesen Service buchen. Auch viele Ehemänner nutzen die Gunst der Stunde, wenn sie alleine sind, für ein ausgedehntes Treffen daheim.

Viele Kunden fühlen sich in den eigenen 4-Wänden wohler und freier. Im Hotel ist alles Fremd, die Frau vom Escort ist ebenfalls noch nicht bekannt. Das führt oft zu einer verstärkten Nervosität, die das Date insgesamt belastet. Beim Hausbesuch ist das jedoch vollkommen anders. Die Männer agieren viel Freier und können sich zudem viel schneller auf die Damen vom Escort einstellen. Bereits nach wenigen Minuten ist das Date recht persönlich. Das bezieht sich natürlich auch auf die spätere Intimität. Auch hierbei schätzen viele Männer den Hausbesuch. Statt einem sterilen Hotelzimmer, kann das Date im Escort nun in den eigenen, bekannten Räumen erlebt werden. Ein Pluspunkt nicht nur für die Männer. Auch viele Escort Damen berichten, dass ein solches Treffen viel freier und ungezwungener ist als im Hotel.

Alternative zur Wohnung und zum Hotel

Neben dem Hausbesuch oder einem Treffen im Hotel gibt es aber noch eine weitere Alternative. So gibt es praktisch in jeder Stadt heute Ferienwohnung kurzzeitig zu mieten. Häufig handelt es sich dabei um komfortabel eingerichtete Wohnungen oder Einfamilienhäuser. Diese erweisen sich als eine interessante Alternative zum Hotel oder zur eigenen Wohnung. Preislich sind sie sogar sehr interessant. Hier ist der Hausbesuch noch einmal um ein Vielfaches diskreter. Wer also seine Geschäftsreise demnächst plant, sollte einmal diese Möglichkeit in Betracht ziehen. In einer Ferienwohnung können sich Mieter ganz ungezwungen bewegen. Es entspricht also praktisch einer normalen Wohnung. Der Hausbesuch für das Escort Treffen ist dort genauso schön und macht viel Spaß.

Vorbereitung auf den Hausbesuch

Wer ein Escort Girl im Hausbesuch empfängt, sollte sich darauf entsprechend vorbereiten. Snacks und Getränke sollten bei Bedarf im Haus sein, besonders wenn die Damen vom Escort länger gebucht wurden. Aber insgesamt erwarten die Damen bei einem Hausbesuch auch eine ordentliche und vor allem hygienische Wohnung. Das gilt natürlich besonders für das Schlafzimmer und das Badezimmer. Hier sollte alles sauber sein. Bettwäsche sollte vor dem Hausbesuch der Escort Damen unbedingt gewechselt werden. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, doch gelegentlich wird das vergessen. Wer einen Escort nach Hause bestellt, sollte den Frauen ein guter Gastgeber sein, auch dann, wenn sexuelle Fantasien dabei im Vordergrund stehen.

Trinkgeld macht sich auch gut beim Hausbesuch

Wer Trinkgeld gibt, erweist den Damen Respekt für ihre Dienstleistungen. Auch bei einem Hausbesuch sollte ein Trinkgeld (natürlich kein Muss) erfolgen. Wer als Kunde mit dem Service zufrieden war, kann das mit dem kleinen Zuschuss äußern. Sollte das Trinkgeld beim Hausbesuch gleich beim Eintreffen der Escort Girls übergeben werden, kann das sogar einen weiteren positiven Effekt mit sich bringen. Die Damen bemerken den Zusatz bereits bei Beginn und bemühen sich oft besonders leidenschaftlich in den kommenden Stunden.

Fazit

Der Hausbesuch im Escort ist eine wirkliche Alternative. Zwar lohnt sich diese Variation meistens nur für Singles. Am Ende entstehen aber oft viel schönere Erlebnisse als im Hotel. Und diskreter ist diese Möglichkeit allemal.