Gute Erotikportale finden

Wer Lust auf Gesellschaft oder gar eine Reisebegleitung hat, wird in aller Regel dafür im Internet nach einem attraktiven Callgirl suchen. Seit der Legalisierung der Prostitution im Jahre 2002 ist die Suche im Netz besonders leicht. Allerdings ist das Angebot rund um das Callgirl mittlerweile so groß, dass dadurch die Suche nicht unbedingt vereinfacht wird. Aus unserer langen Erfahrung haben wir einmal die wichtigsten Punkte zusammengestellt, die ein gutes Erotikportal ausmachen. Wer eine Urlaubsbegleitung sucht, möchte schließlich nicht erst stundenlang im Internet surfen. Für unser Beispiel blicken wir einmal direkt in die Stadt Köln. Hier suchen wir sowohl ein Callgirl für ein paar Stunden Genuss als auch eine Reisebegleitung. Unser kleiner Test zeigt, dass die Suche danach manchmal zu einem haarsträubenden Ergebnis werden kann. Doch zunächst zu den wichtigsten Punkten.

Callgirl im Erotikportal

Wer einfach wild und frei nach dem Begriff Callgirl oder Urlaubsbegleitung sucht, wird erschlagen von möglichen Anbietern. Die Qualität ist in den meisten Fällen bescheiden. Die Ergebnisse in vielen Fällen sogar oft uralt. Dabei ist gerade die Aktualität besonders wichtig, wenn es um die Suche nach einem Callgirl in Köln geht. Viele der Damen wechseln ab und zu die Agentur oder die direkte Kontaktnummer. Wird das Erotikportal nicht gepflegt und redaktionell betreut, so bleibt der alte Eintrag teilweise sogar Jahre zum Ärger der Suchenden bestehen. Daher sollten Sie immer als erstes darauf achten, ob das Portal um Callgirl und Co. auch wirklich laufend gepflegt wird. Alles andere macht kein Sinn.

Blick auf die Fotos

Neben der Aktualität sind Fotos ein weiteres Kriterium bei der Suche nach einem Callgirl. Besonders dann, wenn eine längerfristige Buchung erfolgen soll, wie es zum Beispiel bei einer Urlaubsbegleitung der Fall ist. Natürlich möchte der Kunden wissen, was er bekommt. Kleine Miniabbildungen oder sogar verschwommene Fotos sind ebenfalls ein großes Ärgernis in vielen Erotikportalen. Ein gutes lässt dadurch erkennen, dass es bereits ein klares Vorschaubild gibt, auf dem das Callgirl mit den wichtigsten Reizen abgebildet ist. Mit einem weiteren Klick sollten dann zusätzliche Bilder zur Verfügung stehen, die ebenfalls problemlos vergrößert werden können. Viele Portale bieten das jedoch nicht.

Navigation & Bedienung

Ein weiterer Punkt liegt in der einfachen Navigation und Bedienbarkeit. Ohne nachzudenken muss die Suche einfach und mit nur wenigen Klicks erfolgen können. Kein User möchte sich bei der Suche nach einem Callgirl erst unnötig registrieren lassen. Der gesamte Vorgang soll so einfach und so schnell wie möglich zu dem gewünschten Ergebnis führen.

Serviceübersicht für das Callgirl

Wenn ich ein Callgirl buche, möchte ich unbedingt vor Anruf wissen, welche Serviceleistungen tatsächlich offeriert werden. Besonders dann, wenn ich das Callgirl als Urlaubsbegleitung wünsche. Leider fehlen diese Angaben in vielen Portalen oder sind sehr schwammig aufgeführt. Jeder Mann weiß jedoch genau, welche Fantasien und Begierden er mit einem Callgirl ausleben möchte und wünscht sich daher eine schnelle Übersicht direkt vor der Buchung.

Unterschiedliche Sexofferten

Das Callgirl diente uns für diesen Test als Beispiel. Es sei jedoch vermerkt, dass es daneben weitere Sex Arten gibt. Einige wünschen ein Callgirl, eine Reisebegleitung, eine Domina oder wollen direkt in einen Saunaclub oder endlich einmal eine erotische Massage erleben. Für den Betreiber eines Erotikportals beginnt hier genau der Spagat. Er muss seine Seite so übersichtlich wie möglich gestalten, ohne jedoch durch zu viele Kategorien dem Kunden das Suchen unnötig zu erschweren. Ein Spagat, bei dem viele Anbieter scheitern. So wird manchmal schon die Suche nach einem Callgirl zu einem zeitaufwendigen Unterfangen.

Ohne Anmeldung und ohne Gebühren

Diskretion ist höchstes Gebot. Dennoch verlangen einige Erotikportale eine Registrierung mittels einer eMail-Adresse. Ein völliges NO-GO. Wer ein Callgirl oder zum Beispiel eine Reisebegleitung sucht, will sich nicht zuvor auf einem Erotikportal registrieren müssen. Schlimmer wird es dann nur noch, wenn der User für die Kontaktanschrift bezahlen muss. Auch das ist ein absolutes No-Go. Wer im Internet ein Callgirl sucht und plötzlich im weiteren Fortgang Gebühren für die Kontaktnummer bezahlen soll, dem können wir nur eines empfehlen: Sofort die Seite verlassen!

Callgirl und die Testergebnisse

Die obigen Punkte und Ausführungen haben wir als Maßstab zur Bewertung genommen und einige der größeren Erotikportale im Internet einmal auf Herz und Nieren getestet. Das Ergebnis war zwar für uns nicht überraschend, für den User dürfte es aber niederschmetternd sein. Folgende Seiten sind uns dabei aufgefallen.

Rotelaterne aus München

Der Name wirkt billig. Vielleicht nicht ganz so passend, wenn wir nach einem Callgirl suchen. Die Startseite ist eine Katastrophe. Wo müssen wir klicken? Die vielen Farben und die Animationen unten rechts (Hotspot) lenken ab. Als wir dann das Suchfeld entdecken kommt die nächste Ernüchterung. Rubrik und Region lassen sich leicht wählen. Bis wir aber den Suchbutton gefunden haben dauert es eine Weile. Die Bilder sind ebenso viel zu klein.
Anbieter: Rote Laterne, München

Modelle aus Hamburg

Diese Seite hat es in sich. Manchmal könnte man denken, wer ein Callgirl sucht, muss zuvor studiert haben. Unzählige Kategorien und Blink-Blink im Mittelfeld machen die Suche bei Modelle aus Hamburg zu einer dramatischen Angelegenheit. Die Bilder sind zwar meistens nicht verschwommen, es wäre dennoch schön, wenn diese ein wenig größer wären. So ganz ist uns nun auch nicht klar, wo wir eigentlich ein Callgirl oder eine Reisebegleitung suchen sollen. Unter Haus & Hotel, Escort, Seitensprüngen, Marktplatz oder wo???
Anbieter: Modelle, Hamburg

Erobella

Erobella ist einer Suchmaschine nachempfunden. Ob es hier Callgirls gibt oder ob sich Damen für eine Reisebegleitung finden lassen, bleibt zunächst ein großes Geheimnis. Nun haben wir einfach spontan die Wörter „Callgirl Köln“ eingegeben und siehe da, es konnte nichts gefunden werden. Nur ein Pauschalclub wird als Werbung genannt. Doch was hat das mit einem Callgirl zu tun???
Anbieter: Erobella

6Today.de

Ja, das sieht schon besser. Kein störendes Blink-Blink und klare Rubriken, die uns den Weg weisen. Die Suche bezieht sich vor allem auf das Rheinland. Statt großer Texte, sehen wir nach der Wahl der Kategorie attraktive Damen, die einfach mit der Maus angeklickt werden können. Und das Beste daran: Die Fotos, die nun folgen, sind deutlich größer als bei der Konkurrenz. Erfrischend sind auch weitere Rubriken, die sich auf der linken Seite neben den Fotos befinden. So können wir einfach und schnell alle Informationen zum Service finden und auch die Kontaktnummer problemlos erfahren. So macht die Suche nach einem Callgirl wirklich Spaß. Danke 6Today!
Anbieter: 6Today

City-Escort

City Escort ist ein Erotikportal, das sich bundesweit ausgerichtet hat und neben dem Callgirl, auch Frauen für die Reisebegleitung anbietet. Die Suche kann mit einem Klick auf die Deutschlandkarte oder mit einer weiteren Unterteilung darunter erfolgen. Alles Nötige befindet sich im Mittelfeld und wird umrahmt von attraktiven Bildern der Callgirls. Es wirkt ruhig, dezent und aufgeräumt. Auch die Navigation erweist sich als besonders angenehm. Schneller lässt sich kaum ein Callgirl bundesweit finden. Angenehm überrascht waren wir von der Aktualität. So teilte uns die Redaktion von City-Escort auf Anfragen mit, das ein intelligentes System dafür sorgt, das der User stets aktuelle Offerten vor sich hat. Damit sind die Zeiten von ungültigen Rufnummern vorbei. Das gefällt uns. Jetzt bekommen wir Lust auf ein Callgirl.
Anbieter: City-Escort

Ladies.de

Die letzten Testergebnisse waren so gut, doch nun landen wir erneut in einer Katastrophe. Eine wahre Bannerwüste erwartet uns. Gibt es hier wirklich Callgirls?? Es ist uns absolut nicht klar, wo wir suchen müssen. Die Kategorien gleichen eher einem semiprofessionellen Erotikmagazin. Was sind um alles in der Welt Themenladies??? Und was will uns die Kategorie Taschengeld eigentlich sagen??? Es scheint so, als ob der Betreiber von Ladies.de nicht so wirklich weiß, was er da macht. Irgendwie vermittelt es uns den Eindruck, als ob sich ein paar lüsterne Jugendliche hingesetzt haben und einfach ein Erotikportal erstellten. Eine absolute Katastrophe
Anbieter: Ladies.de

Fazit zum Portal Test

Grausam. Unsere Seele wurde verunstaltet. Was sich manche Portalbetreiber einfallen lassen, ist absolut nicht nachvollziehbar. Nur tatsächlich zwei Erotikportale konnten bei der Suche nach einem Callgirl wirklich überzeugen. Die anderen Seiten waren vergleichbar mit einem schlechten Horrorfilm. Dabei soll doch bereits die Suche nach einem Callgirl Lust und Freude bringen. Das was wir teilweise gesehen haben, führte jedoch genau zum gegenteiligen Ergebnis. Es zeigt wieder einmal mehr, dass Qualität im Internet kaum noch zu finden ist. Doch eine kleine Hoffnung gibt es bei der Suche nach einer Reisebegleitung. Immerhin 2 Portale konnten uns tatsächlich überzeugen und weckten die Lust auf ein Callgirl. Ein Hoffnungsschimmer.